#Kosenamen

Pauli bloggt über Kosenamen

Mensch Leute, da habe fast einen Monat nix geschrieben. Shame on me! Aber wahrscheinlich kennt Ihr das: Januar, nüscht los. Weihnachten und Silvester sind umme, die Arbeit hat die Familie wieder in den Alltag geholt und ich hänge so rum und habe meinen ersten Halbjahresgeburtstag gefeiert. 

Wenn so wenig los ist, fällt auch das Schreiben nicht so leicht. Aber eigentlich wollte ich mich mal über die Kosenamen (netzdeutsch: nickname) auslassen, die ich immer zu hören bekomme:

Paulchen – ich bin doch kein rosaroter Panther, obwohl Panther, klingt schon gut …

Paulbär – lass mal über Gender reden

Motte – hä? 

Kugelmotte – lasst meine Figur aus dem Spiel, das ist Rassestandard bei mir

Schnecke – geht schon, aber so langsam bin nicht, echt (#sportmops)

Lieblingsmops – den mag ich, sehr ❤️

Was soll ich sagen, meine Familie hat mich eben lieb und da halte ich die Kosenamen gut aus. Wenn Ihr Lust habt, dann schreibt mir doch mal Eure schrägsten Kosenamen als Kommentare. Der Lustigste bekommt ein Foto von mir ?. 

  

Eine Antwort auf „#Kosenamen“

Kommentare sind geschlossen.